Tore zur Welt - Willkommen in Hamburg


Das Projekt Tore zur Welt schafft mit verschiedenen sportlichen Konzepten geflüchteten Kindern und Jugendlichen einen geschützten Raum für Begegnungen.

 

Spielerisch fördern wir sprachliche und soziale Kompetenzen, öffnen Bewegungsräume, geben Orientierung sowie praktische Hilfestellung im Alltag.

Das Projekt ist in vier verschiedene Angebote unterteilt. Vereinzelt werden auch kurzzeitige Aktivitäten angeboten.

Offenes Sportangebot Bergedorf

Die uns zur Verfügung stehende Sporthalle an der Ernst Henning Schule in der Spieringstraße wird von geflüchteten Menschen aus den Wohnunterkünften Brookkehre und Curslaker Neuer Deich 1 und 2 genutzt. Außerdem kommen immer mehr Kinder aus der nahen Umgebung. Von den Pädagogen vor Ort werden Bewegungsparcours und Fußballspiele organisiert.

football 3 mobil

Das Straßenfußballangebot findet direkt an der Wohnunterkunft im Neuenfelder Fährdeich statt. Die Einrichtung liegt weit von Sportstätten oder ähnlichen entfernt, so dass dieses Angebot ganzjährige draußen durchgeführt wird.

 

 

Bewegungsangebot für Kinder ab 6 Jahren

In der Sporthalle der Schule Maretstraße wird dieses Angebot an zwei Tagen in der Woche durchgeführt. Die teilnehmenden Kinder kommen aus der Wohnunterkunft Poststraße bzw. aus den internationalen Vorbereitungsklassen einer nahen Stadtteilschule.

 

Yoga für Frauen mit jungen Kindern

Mit diesem Angebot setzen wir ein innovatives Konzept für die Arbeit mit geflüchteten Frauen um: während die Kinder der Frauen betreut werden ist es für sie selbst möglich mit Hilfe des Yoga eine Auszeit aus dem anstrengenden Familienalltag zu nehmen und die Selbstwahrnehmung zur verbessern.

Der Jugend/Tugend e.V. ist Partner in unserem Projekt "Tore zur Welt".