Aktuelles


Kein Tag der Legenden mehr

Liebe Freunde und Förderer von NestWerk,

im vergangenen Jahr haben wir bereits zum elften Mal mit Ihnen unser großartiges Fußballfest „Tag der Legenden“ am Millerntor feiern dürfen. Darauf sind wir wirklich stolz! Vor allem aber sind wir dankbar für die unvergesslichen Momente, Begegnungen und Erlebnisse, die uns wohl immer begleiten und Teil von dem bleiben werden, was viele Menschen mit NestWerk verbinden.

Unseren herzlichen Dank möchten wir daher allen Unterstützern, Partnern und Zuschauern sowie allen aktiven Fußballspielern und Künstlern aussprechen. Auch ohne die tolle Gastfreundschaft des FC St. Pauli im Millerntor Stadion wäre das alles nicht möglich gewesen. Gemeinsam haben wir es geschafft, den „Tag der Legenden“ über die Jahre hinweg, zu einem festen Termin im Veranstaltungskalender zu machen.

Trotz unserer Begeisterung für dieses außergewöhnliche Event, mussten wir in den vergangenen Jahren immer wieder feststellen, dass die ständig wachsenden Anforderungen einer solchen anspruchsvollen Veranstaltung für uns auf Dauer eine kaum zu bewältigende Herausforderung darstellen.

Bereits 2014 wurde für uns erkennbar, dass wir angesichts des wachsenden Aufwands des Events innerhalb der Vereinsstrukturen an unsere Grenzen stießen. 2015 haben wir deswegen eine Pause eingelegt, um uns und den „Tag der Legenden“ für die Zukunft zu wappnen.

Im vergangenen Jahr ist unser „Tag der Legenden-Team“ dennoch erneut an die Grenzen der Belastbarkeit und teilweise leider auch wieder deutlich darüber hinaus gekommen. Ein Umstand, den wir mit unseren Möglichkeiten und unserem Anspruch nicht länger vereinbaren können. Nach intensiver Beratung haben wir uns deshalb schweren Herzens entschieden, den „Tag der Legenden“ nicht weiter zu machen.

Viele Jahre hat dieses große Fußballfest das Wachstum unserer Projekte begleitet und auch möglich gemacht. Dadurch haben wir viele feste und treue Partner gefunden, die unsere Angebote für Kinder und Jugendliche in der Stadt unterstützen. Für uns ist es nun an der Zeit, neue Wege zu gehen damit wir auch in Zukunft alle Angebote verlässlich durchführen können.

Wir sind überzeugt auch ohne den „Tag der Legenden“ gut aufgestellt zu sein und haben uns für die kommenden Jahre viel vorgenommen, denn unsere Projekte, die ein hohes Maß an integrativer Kraft entfalten, sind für den Zusammenhalt in unserer Stadt wichtiger denn je!  Diesen Herausforderungen möchten wir uns mit voller Kraft widmen. Die vielen direkten Rückmeldungen der Kinder und Jugendlichen haben uns darin bestärkt.

Allein können wir dies allerdings nicht schaffen! Deshalb freuen wir uns sehr, wenn Sie uns weiterhin bei unseren Kinder- und Jugendprojekten tatkräftig begleiten. Ihre Unterstützung sichert den langfristigen Erfolg aller Projekte, die ohne Einschränkung und in gewohnter Qualität von uns allen mit großem Einsatz fortgeführt werden.

Ganz können und wollen wir auch in Zukunft nicht auf eine Veranstaltung verzichten und werden deshalb die „Nacht der Legenden“ als eigenständiges Benefizevent weiterhin ausrichten und fortentwickeln.

 

Mit herzlichem Dank für Ihr Verständnis

 

Ihr Vorstand von NestWerk e.V.

2. JuTu Cup in Wilhelmsburg

2015 hat Nestwerk e.V. in der Zusammenarbeit mit Jugend Tugend Hamburg e.V. und dem Förderverein für Integration Wilhelmsburg Hamburg e.V. das Projekt "Motivation für Integration" ins Leben gerufen. Seitdem gewinnt das Projekt immer mehr an Teilnehmern und konnte im letzten Jahr auch in Osdorf und Berliner Tor eingeführt werden. Momentan werden rund 150 Jugendliche betreut. Das Projekt bietet gleichzeitig die Möglichkeit Fußball zu spielen und Gespräche zu führen, da Integration nur durch verlässliche Beziehungen und Kommunikation wachsen und zum Erfolg führen kann.

 

Am 26. Februar fand endlich der zweite JuTu Cup in Wilhelmsburg am Gymnasium Kirchdorf/Wilhelmsburg statt. Kurz nach zehn Uhr liefen die ersten aufgeregten Mannschaften ein. Insgesamt nahmen zehn Mannschaften an dem Turnier teil. Um 10:45 Uhr pfiff Ronald Bari, JuTu Hamburg, die ersten Spiele an. Gespielt wurde jeweils zehn Minuten auf einem Großspielfeld. Wie die Profis liefen die Spieler übers Feld und kämpften alle sehr fair um die Pokale.

 

Im Halbfinale standen sich sechs Teams gegenüber. Als Gesamtsieger ging das Team "Kicken LG" aus Lüneburg vom Feld, den zweiten Platz erreichten die Flüchtlinge aus Osdorf und der dritte Platz ging an das JuTu Projekt aus Wilhelmsburg. Alle drei Plätze bekamen einen Pokal. Besonders ausgezeichnet wurde der Torwart aus Lüneburg, der wirklich alles gab, um jeden Ball zu halten. Somit ging ein spannendes Turnier zu Ende und wir freuen uns auf den nächsten Cup!

 


Sport1 und Kevin Großkreuz, gemeinsam für NestWerk!

Eine ungewöhnliche Spendenaktion haben Sport1 und Kevin Großkreuz ins Leben gerufen. Laura Wontorras und Kevin Großkreuzs "Spendenbattle"   für NestWerk.

 

Macht alle mit!


0 Kommentare

MeridianSpa rundet auf!

Die Spendensumme wurde nochmal getoppt! Die Aktion von Wir fahren fürs Leben muss vielen so gut gefallen haben, dass inzwischen noch weitere Radtrikots verkauft wurden, deren Erlös als Spende an das Projekt gehen. Außerdem wurden für einige Teams noch weitere Spenden aufs Konto eingezahlt. Das MeridianSpa hat den Gesamtbetrag dann noch aufgerundet, so dass nun 13 000 Euro für das Projekt „Spielmacher“ zur Verfügung stehen. 

 

Vielen herzlichen Dank euch allen!


Sensationelles Spendenergebnis bei WffL

Mit einem großartigen Ergebnis ist gestern im MeridianSpa Barmbek die 8. Etappe des Charity-Spinning-Marathons der privaten Initiative "Wir fahren fürs Leben" zu Ende gegangen. 150 Sportlerinnen und Sportler traten für den guten Zweck in die Pedale und nach sechs Stunden konnte sich der Puls langsam wieder dem Normalbereich nähern. Auch Tagesschausprecher Thorsten Schröder saß die letzte Stunde auf dem Sattel. Um 18 Uhr konnte dank der Initiative "Wir fahren fürs Leben" und der vielen ehrenamtlichen Helfer, Unterstützer und Unternehmen der vorläufige Spendenbetrag an Nestwerk e.V. überreicht werden. Letztendlich wurden bis Sonntag rund 11.465 € gesammelt, die zu 100 Prozent an das Nestwerk Projekt "Spielmacher" gehen.

 

Wir freuen uns über das unglaublich tolle Ergebnis und bedanken uns bei allen Beteiligten!