Level up! - Gemeinsam gewinnen


Mit unserem eSport-Angebot holen wir die Kids in ihrer Lebenswirklichkeit ab und geben ihnen Tools zur Hand, um Medien kompetent nutzen zu können.

Im Gegensatz zum reinen Gaming (‚Daddeln‘) in der Freizeit geht es bei eSport um gezieltes Training und sportlichen Wettbewerb. In Schweden oder Norwegen ist das schon ganz selbstverständlich Teil des Schulunterrichts. Es lassen sich hier Fähigkeiten und Fertigkeiten verbessern, ähnlich wie im normalen Sport. Neben Konzentration, Reaktionsschnelligkeit, Koordination und strategischem Denken gehören dazu auch soziale und persönlichkeitsbildende Faktoren wie Fairness, Selbstbewusstsein und Frustrationstoleranz. eSport wird dabei immer in der Gruppe gespielt, als Mannschaft miteinander - es dreht sich also vieles um Teamplay und gute Kommunikation.

‚Level up!‘ verbindet das aktive Training am Rechner mit theoretischen Einheiten und einem Coaching der Kids für andere Lebensbereiche. Themen wie Suchtprävention, Mobbing im Netz, der Umgang mit Gewinnen und Verlieren, aber auch Berufsorientierung und Programmieren stehen auf dem Plan. Es werden unterschiedliche alterskompatible Spiele wie Minecraft, Overcooked oder League of Legends trainiert. Sowohl in mehrtägigen kompakten Workshops als auch in einer wöchentlichen Schul-AG zeigt sich das Potential des Ansatzes, ein Thema wie Gaming nicht auszugrenzen, um auch Jugendliche zu erreichen, die durch andere sportliche Angebote nicht angesprochen werden.