Tore zur Welt - Willkommen in Hamburg

In den Flüchtlingsunterkünften in Hamburg ist jeder Tag für die Bewohner anders. Für die meisten Kinder ist das „geordnete Chaos“ zur Normalität geworden. Viele wissen nicht, wie lange sie mit ihren Familien dort bleiben können. Langeweile und fehlende altersgerechte Angebote treffen hier vor allem die Kinder.

 

NestWerk bietet ihnen mehrmals in der Woche mit Sprach– und Bewegungsspielen die Möglichkeit, den tristen Alltag zu durchbrechen. Dafür nutzen wir vor allem bezirkliche Turnhallen.

 

Momentan haben wir an vier Standorten begonnen mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. In Harburg und in Bergedorf sind wir überwiegend mit jüngeren Kindern in Kontakt und fördern über das sportliche Miteinander sprachliche, soziale und kulturelle Kompetenzen. In Wilhelmsburg haben wir ein regelmäßiges Angebot mit dem Jugendhilfe-Verein "Jugend Tugend e.V." installiert, das sich regelmäßig an jugendliche Flüchtlinge aus dem Stadtteil wendet. Ziel ist es, einen gemeinsamen Raum für junge Geflüchtete und Kids aus dem Viertel zu schaffen, in dem Begegnung stattfinden kann.

 

An allen Standorten führen wir die Angebote oft mehrmals in der Woche für zwei bis drei Stunden durch, mit jeweils bis zu 30 Kindern und Jugendlichen.