Stadtteilschule Wilhelmsburg: Profilklasse Geo-Outdoor-Challenges

Am Ende der 7. Klasse wählen die Schüler der StS Wilhelmsburg für die nächsten zwei Jahre einen Profilschwerpunkt, der parallel zum traditionellen Fächerkanon in den folgenden zwei Jahren themenübergreifend und projektorientiert stattfindet. Das Unterrichtsprofil Geo-Outdoor-Challenges (GOC) kombiniert Sport und Bewegung mit Geographie, Naturerfahrung sowie Teamwork und stellt die Schüler und Schülerinnen immer wieder vor neue Herausforderungen in der freien Natur. Als besonders erlebnis- und praxisorientiertes Schwerpunktfach eignet sich GOC vor allem für Jugendliche, die sich mit den klassischen Unterrichtsformen und einem normalen Schulalltag manchmal schwertun. Hier sieht Lernen einmal in der Woche ganz anders aus: Wenn nicht gerade gewandert, geklettert, geschwommen oder gepaddelt wird, geht es darum, die Touren gemeinsam perfekt zu planen und alles gut vorzubereiten.

 

 

 

Vom Klettertraining über den Kanukurs bis hin zum Material für das selbst konstruierte Floß fallen bei diesem Unterrichtsprofil allerdings häufig Kosten an, die von Schule und Eltern nicht allein getragen werden können – zumal Wilhelmburg zu den strukturschwächsten Stadtteilen Hamburgs zählt. Hier sind wir von NestWerk gerne unterstützend dabei und stehen der Schule als Kooperationspartner zur Seite.

 

 

Challenges durch Outdoortraining in der Schule? Warum nicht, wenn der „Ottonormalunterricht“ auch schon die Aufgabe hat, herausfordernde Aufgaben zu stellen. So ganz normal ist der Unterricht in einer Profilklasse der Stadtteilschule Wilhelmsburg nicht. Es wird gewandert, geklettert, geschwommen und im Wildpark gearbeitet! Lernen im Team mit Bezug zur Natur und das Erleben von Grenzen fordern die Kids einmal wöchentlich im Profilunterricht heraus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter Infos unter: www.stadtteilschule-wilhelmsburg.de