Aktuelles

Mi

31

Aug

2016

Shaping Futures

Als Pilotprojekt wird derzeit ein Kooperationsprojekt zwischen Nestwerk, der Stadtteilschule Mümmelmannsberg und Schwarzkopf Professional durchgeführt:

 

25 interessierten Jugendlichen aus dem Quartier wird auf professioneller Basis ein wöchentliches Seminar in der ASK Friseurakademie der Firma Schwarzkopf Professional am Jungfernstieg in Hamburg angeboten. Themen sind das Friseur Handwerk und der Beauty Bereich.

 

Die Projektidee ist am Übergang Schule / Beruf angesiedelt und soll durch den Praxisbezug bei der Berufsfindung helfen.

 

Hervorzuheben ist, dass Schwarzkopf Professional ein starkes Konzept entwickelt und vorgelegt hat, das den interessierten Jugendlichen eine echte Chance bietet, einen Einstieg ins Berufsleben zu finden. An dieser Stelle finden viele Menschen keine echte Förderung und Unterstützung, dies soll sich durch das Projekt ändern.

 

Wir sind gespannt!



Do

25

Aug

2016

Wir fahren für`s Leben

Die private Initiative "Wir fahren fürs Leben“ (WffL) organisiert seit 2008 mit seinem Sponsor MeridianSpa einen Charity-Cycling-Marathon zugunsten des guten Zwecks. Bei diesem sechsstündigen Marathon geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um Spaß und die gute Sache.

 

Am 22. Januar 2017 findet der nächste Marathon im MeridianSpa Barmbek zugunsten des Projektes „Spielmacher“ von NestWerk e.V. statt.

 

Bei „Wir fahren fürs Leben“ muss niemand „um sein Leben strampeln“, also über die eigene Leistungsgrenze hinausgehen! Denn neben den absoluten „Cracks“, die die kompletten sechs Stunden alleine fahren, sind auch kleine Teams zugelassen, wobei sich bis zu fünf Personen ein Bike teilen und sich somit abwechseln können. Ein Team, ein Bike und gemeinsam Spenden sammeln für den Start.

 

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen!

 

Weitere Informationen und die Möglichkeit sich ein Bike zu sichern gibt es auf www.wirfahrenfuersleben.de

Mi

24

Aug

2016

Straßenfußball in Harburg

Bei schwülem Sommerwetter fand heute ein Straßenfußballturnier in der Harburger Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge „Neuland I“ statt.

 

Über 50 Teilnehmende Kids und junge Erwachsene waren engagiert und begeistert an der Pille. Natürlich durften auch echte Emotionen nicht fehlen. So kam es bei den großen und kleinen Kickern nicht nur zu Freudentränen und Jubelrufen. Einige enttäuschte Gesichter konnten allerdings die mitgebrachten Trikots lindern, über die sich alle Beteiligten sehr gefreut haben. Als ein Team kurzfristig nicht komplett war, sprang kurzerhand ein Mitarbeiter vom DRK ein, der dann in der Abwehr für Unterstützung sorgte.

 

Wir sagen danke an alle Teilnehmer und an das DRK Harburg für die gute Unterstützung vor Ort!

Do

18

Aug

2016

Auswahltraining für den 'Tag der Legenden'

Einmal den heiligen Rasen am Millerntor betreten – davon träumt so mancher Fußball-Fan. Am Donnerstag, 18. August, kickten und dribbelten Jugendliche aus verschiedenen NestWerk Projekten um einen Platz in der Start-Elf für das Warm-up-Spiel beim Charity-Fußball-Event „Tag der Legenden“. Für sie wird der Traum von einem Match am Millerntor am 4. September 2016 Wirklichkeit!

 

Die Nachwuchs-Kicker treten beim „Tag der Legenden“ im Vorprogramm gegen eine Mannschaft des Sponsors Barclaycard an (Anpfiff für das Barclaycard-Auftaktspiel ist um 12.20 Uhr). Beim Auswahltraining am Mittag (um Punkt 12 – getreu dem diesjährigen „Tag der Legenden“-Motto „High Noon am Millerntor“) beim SC Hansa an der Feldstraße bekamen die Trainer der Jugendlichen prominenten Support: Ex-Bundesliga-Torwart Richard Golz und Ex-HSV-Profi Thomas von Heesen. Moderiert wurde das Auswahltraining von Sky-Moderatorin Christina Rann („Mein Stadion“). Beide Profis waren von den Jugendlichen begeistert.

 

Richard Golz: „Die Jugendlichen haben sich toll geschlagen – klasse Technik und großer Teamgeist. Sie bringen alles mit, was man für ein gutes Spiel braucht.“

 

Thomas von Heesen: „Es sind jede Menge gute Jungs dabei. Das Team von Barclaycard sollte sich warm anziehen! Ich glaube, das wird ein hartes Match und ich freue mich drauf.“

 

Auch Reinhold Beckmann warnt die Betriebssportmannschaft von Barclaycard: „Wir haben heute ein paar Riesen-Talente gesehen, die den NestWerk-Projektleitern und mir schon vor ein, zwei Jahren aufgefallen sind. Die Trainer haben gemeinsam mit Richard Golz und Thomas von Heesen eine gute Mannschaft mit großartigen Spielern zusammengestellt. Das Team ‚Barclaycard’ wird es schwer haben.“

 

Carsten Höltkemeyer, General Manager von Barclaycard, kontert die Warnungen mit einem Augenzwickern: „Es war für uns gar nicht so einfach, eine Mannschaft auf die Beine zu stellen, die bereit ist, gegen die NestWerk Allstars anzutreten. Aber inzwischen steht das Team und wir sind bereit für den 4. September.“

Mi

20

Jul

2016

Erste Copa Ragazzi in Hamburg!

Bei trockenem Wetter konnte die erste Copa Ragazzi („Das Elena-Haasen-Turnier“) steigen und wir alle waren ganz gespannt. Nach Monaten der Planung und Organisation konnte unser Team von Fanladen St. Pauli, InVia und KiezKick und NestWerk e.V. kaum abwarten, dass es losgeht. Mit 15 Teams und rund 140 Teilnehmer/innen hatten wir einen schönen Tag vor uns. Mit dem FC Lampedusa Youth und Spielmacher Harburg hatten wir dann ein stark besetztes Finale, das erst im Neunmeterschießen seinen Sieger fand. Als Sieger der ersten Copa Ragazzi stand am Ende der FC Lampedus Youth fest, dem wir auch noch einmal herzlich gratulieren.

 

Wir wollen uns an dieser Stelle auch noch einmal ganz herzlich bei allen Unterstützern für dieses wunderbare Turnier bedanken. Ein besonderer Dank geht dabei an die Rindermarkthalle, die für das leibliche Wohl unserer Mädels und Jungs gesorgt hat sowie an Block House, dank derer ein gemeinsames Abschlussgrillen zum intensiveren Kennenlernen und Austauschen möglich war. Des Weiteren möchten wir Staatlich Fachinger, Ok.-, Congstar, dem FC St. Pauli und dem SC Hansa danken, sowie allen ehrenamtlichen Helfer/innen, die den Tag erst ermöglicht und ihren Teil zu dem vollen Erfolg dieses Turniers beigetragen haben!

 

Vielen Dank und bis zur nächsten Copa Ragazzi!